Deutsch | English | Drucken

Stereolithographie


Vorteile der Stereolithographie am Beispiel von Schellen für die Elektroindustrie



Stereolithographie

Branche: Elektrotechnik
Material: Epoxydharz mit Laser belichtet
Verfahren: STL - Stereolithographie

Da bei der Stereolithographie (STL) flüssige Epoxydharze zum Einsatz kommen, ist ein Hauptvorteil der STL gegenüber den Lasersinter-Verfahren, dass eine höhere Auflösung (glattere Oberfläche) erzielt wird, die im Prinzip keiner Nachbearbeitung mehr Bedarf. Trotzdem kann das Werkstück nachträglich infiltriert (eingefärbt) oder durch polieren transparent gemacht werden. STL erzeugte Werkstücke unterliegen während des Erstellungsprozesses praktisch keinem Verzug, da sie lediglich bei einer Temperatur von 25° Celsius erzeugt werden. Grundsätzlich sind die Werkstücke bis ca. 50° Celsius temnperaturfest. Durch bestimmte Nachbearbeitungsprozesse (tempern) lassen sich aber auch Temperaturfestigkeiten von > 200° Celsius erreichen. Dank ihrer feinen Oberflächenauflösung eignen sich STL - Werkstücke hervorragend als Urmodell.