Deutsch | English | Drucken

Vakuumgießen in
Silikonformen

Das Vakuumgießen ist eine Abformtechnik zur Herstellung von Kunststoffteilen, welches z.B. Lasersinter-Prototypen, Stereolithographiemodelle oder Frästeile als Urmodell nutzt. Die Vervielfältigungen erfolgt in Silikonformen mit seriennahen Kunststoffen (Polyurethan - Gießharzen).

Vakuumgießen - Vorteile in der Übersicht

  • schnell (innerhalb von 5-8 Arbeitstagen) und preiswert
  • von einem Stück bis zu mehreren hundert Stück
  • Prototypen und Kleinserien
  • Heutige Vakuumgußmaterialien decken einen großen Bereich kommerzieller Kunststoffe ab und liefern Funktionsteile, die bezüglich einiger Eigenschaften mit späteren spritzgegossenen Großserienteilen verglichen werden können.
  • umfangreiches Angebot an Gießharzen ermöglicht die Nachbildung nahezu jedes zu verwendeten Kunststoffs der Produktionsstufe.
  • Die Materialien können transparent, glasfaserverstärkt, gefärbte oder gummiartig sein und ermöglichen somit die Erstellung von sehr seriennahen Modellen, besonders in Verbindung mit einer Oberflächennachbearbeitung.